Die Türkei und die Niederlanden zoffen sich derzeit heftig. Dabei vertragen sich die gastronomischen Kassenschlager aus beiden Ländern recht gut. Ein Augenzwinkern am Rande des internationalen Konflikts.

Original Gouda in den Niederlanden genießen? Dieser kulinarische Genuss bleibt einigen ranghohen türkischen Politikern im Zuge des Streits um die Wahlkampfauftritte derzeit verwehrt. Und glaubt man den Drohungen von türkischer Seite, werden auch niederländische Minister nicht so bald Kebap auf türkischem Boden schlemmen. Zumal die Niederlande auch die offiziellen Warnhinweise für Türkeireisende verschärft haben.

Wie gut, dass sich in diesen konfliktreichen Zeiten zumindest die Zutaten Döner und Gouda in der gastronomischen Welt noch gut vertragen. In so mancher Dönerbude steht nämlich „Döner Gouda“ auf der Karte. Aber was, wenn der Döner bald den Gouda rauswirft? Oder wenn der Gouda ganz ohne Kebap auf den Teller will? Von solchem gastronomischen Gerangel ist derzeit aus der Welt der Dönerbuden nichts zu hören. Eine niederländisch-türkische Harmonie, von der Diplomaten und Politiker derzeit nur träumen können (ph).

Schon gesehen?

Warum jeder mal in der Gastro arbeiten sollte

Bei diesen Dingen platzt Dir in der Küche der Kragen!

Die 20 witzigsten Gastro-Sprüche (1)

Video: Der Gast hat immer Recht

10 Dinge, die verraten, dass du mal Gastronom warst

Mehr unterhaltsame Beiträge, coole Jobs und relevante News direkt ins Postfach? Einfach anmelden und jeden Tag kostenlos lesen.

 

 

Share