Hotel
In Sachen Umsatz ist das Gastgewerbe gut ins neue Jahr gestartet. (© pixabay.com)

Rosige Zeiten brachen im Januar für das Gastgewerbe in Deutschland an. Der Umsatz zu Beginn des Jahres konnte sich sehen lassen.

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Januar 2017 preisbereinigt (real) 0,4 Prozent mehr um als im Januar 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ergab sich nominal (nicht preisbereinigt) ein Zuwachs von 2 Prozent.

Die Unternehmen im Gastgewerbe konnten im Januar 2017 real 1,5 Prozent und nominal 2,8 Prozent höhere Umsätze als im Vorjahresmonat erzielen. Der Umsatz in der Gastronomie ging im Januar 2017 real um 0,3 Prozent zurück. Nominal ergab sich ein Zuwachs von 1,6  Prozent gegenüber dem Januar 2016. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 1,5 Prozent und nominal um 3 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats.

Kalender- und saisonbereinigt (Verfahren: „Census X-12-ARIMA“) stieg der Umsatz im Januar 2017 im Vergleich zum Dezember 2016 real um 2,3 Prozent und nominal um 2,1 Prozent. (Destatis / FL)

Kennen Sie schon:

5 Dinge, die sich in der Gastro endlich ändern müssen

Was Hotelgäste vergessen und mitgehen lassen

Die 15 lustigsten Speisekarten und Verkaufsschilder

Hackfleisch-Skandal: Beef Products verklagt Fernsehsender

Share